Neuigkeiten

Verpflegung der Maiwanderer - 22.04.2016
Natürlich bieten wir auch in diesem Jahr wieder unsere beliebte Verpflegungsstation für all diejenigen an, die am 1. Mai bei Wanderung Fahrradtour an unserem Pfadfinderhaus (hinter der Kleingartenanlage) vorbeikommen.

Dort gibt es dann frisch gegrillte Würstchen, selbst gebackenen Kuchen, kalte Getränke und vieles mehr.

Wir freuen uns auf alle Besucher!



Stammesversammlung 2016 - 25.01.2016
Am vergangenen Sonntag (24.01.) fand unsere jährliche Stammesversammlung statt.

Wir blicken auf ein schönes Jahr 2015 mit vielen spannenden Aktionen für alle Altersstufen zurück. Neben der erst kürzlich umgesetzten Tannenbaumaktion ist auch die Grillstation am Ersten Mai zu einer festen Institution für die Sendener Bürgerinnen und Bürger geworden. Erstmals beteiligten sich die Pfadfinder auch am „Sendener Herbst“.

Neben den Berichten aus den verschiedenen Altersstufen über das vergangene Jahr, sowie einem allgemeinen Jahresrückblick wurde auch ein erster Blick in das Jahr 2016 geworfen.

Traditionell werden wir auch in diesem Jahr wieder eine Versorgungsstation für Maiwanderer am 1. Mai am Pfadfinderhaus anbieten und im Januar 2017 die Sendener von nadelnden Weihnachtsbäumen befreien. Im Sommer verschlägt es uns für das Sommerlager in diesem Jahr in den hohen Norden an die Ostsee.

Besonders freuen wir uns, zwei „alten Hasen“ den „Georgspin“ überreichen zu dürfen. Franz-Josef Rüter und Johannes Soddemann dürfen diese Auszeichnung von der DPSG nun tragen, da sie in den nunmehr 40 Jahren, in denen sie bei den Sendener Pfadfindern aktiv waren und sind, mit ihrem vollen Engagement zur pfadfinderische Jugendarbeit in Senden immens beigetragen haben.

Wir freuen uns nach einem super Jahr 2015 nun nochmehr auf 2016!

Gut Pfad und bis bald!



Sonnenschein und helfende Hände machten Tannenbaumaktion zu vollem Erfolg - 11.01.2016
Auf derart gutes Wetter konnten wir bei unserer jährlichen Tannenbaumaktion schon lange nicht mehr zählen. Der Schnee, Regen oder Sturm der letzten Jahre wurde an diesem Samstag mit strahlendem Sonnenschein wieder wettgemacht.

Entsprechend guter Stimmung zogen Pfadfinderinnen und Pfadfinder aller Altersstufen durch die Wohngebiete und holten die ausgedienten Tannenbäume ab. Je zwei Trecker- bzw. PKW-Gespanne mit Anhängern waren zusätzlich im Einsatz.

Der Elternbeirat hielt in altbewährter Manier nach getaner Arbeit eine heiße Suppe zur Stärkung bereit. Daher gilt unser Dankeschön allen fleißigen Helfern, die die Aktion einmal mehr zu einem vollen Erfolgt gemacht haben. Besonders beeindruckt sind wir außerdem von der Spendenbereitschaft der Sendener und bedanken uns ganz herzlich für die großzügige Unterstützung für unsere pfadfinderische Jugendarbeit!



JETZT NEU: Online-Anmeldung zur Weihnachtsbaumaktion - 04.01.2016
Es ist wieder so weit: die Weihnachtsbäume haben langsam ausgedient und müssen die gute Stube verlassen. Auch in diesem Jahr sind wir bei der Entsorgung gerne behilflich.

Abgeholt werden die Tannenbäume durch unsere fleißigen Pfadfinderrinnen und Pfadfinder am Samstag , den 09.01. in der Zeit zwischen 10.00 und 14.00 Uhr. Auch Wachsreste nehmen wir gerne entgegen.

Wer ganz sicher gehen möchte, dass sein Baum auch abgeholt wird, kann unsere Online-Anmeldung nutzen. Hierzu einfach auf der linken Seite unter "Weihnachtsbaumaktion" das Formular ausfüllen.



Variantenreiche Übernahme in die neue Altersstufe - 02.10.2015
Herbstliche Sonnenstrahlen und eine spannende Stufenübernahme hielt das Pfadfinderhaus am Sonntagmittag für Pfadfinder und Eltern bereit.

Nach einem gemütlichen Start bei Grillwürstchen im Brötchen und Fotos aus den diesjährigen Sommerlagern in Niedersachsen und Norditalien nahm die traditionelle Übernahme in die nächsthöhere Altersstufe ihren Lauf:
Ob per Balanceakt über eine Slackline, als topfschlagende Menschenkette auf der Wiese, beim Perlentauchen im Wackelpudding oder durch akrobatisches Überwinden eines Twister-Feldes wurden alle Neuaufnahmen und Wechselkandidaten von ihrer neuen Stufe begeistert in Empfang genommen.

Wieder einmal boten sich schöne Erlebnisse und tolle Motive für die Fotokameras der mitfiebernden Eltern. Der Stamm Senden bedankt sich bei allen scheidenden Leitern für ihr großes Engagement, heißt seine Neuaufnahmen herzlich willkommen und wüscht allen eine unvergessliche Zeit in den neuen Stufen!



Wir starten ins Sommerlager - 27.06.2015
Heute geht es los!

Wir starten in unsere Sommerlager 2015!

Während es die Roverrunde Lustbiene in die Berge Norditaliens verschlägt, geht es für die Wös, Juffis und Pfadis nach Ganderkesee bei Delmenhorst/Bremen.

Genauer gesagt auf den:
Pfadfinderlagerplatz Birkenheide
Pfadfinderschaft Nordmark e.V.
Am Kamphusmoor 1
27777 Ganderkesee

Allen Mitreisenden wünschen wir ein ganz wunderbares Sommerlager - und allen Daheimgebliebenen auch zwei entspannte Wochen :)



1. Mai Aktion startet - 30.04.2015
Auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder sehr, alle Maiwanderer auf Ihrem Weg an unserem Pfadfinderhaus begrüßen zu dürfen.

Dort bieten wir die ideale Zwischenstation für alle die unterwegs sind: Heiße Wurst und kaltes Bier, frischen Kuchen und vieles mehr zu einem fairen Preis. Dazu gibt es natürlich eine riesige Wiese zum Sitzen, Toben und Spielen!

Wir freuen uns auf Euch! :-)



Die Rover und ihr Traum vom Sommerlager... - 01.04.2015
Im Sommer ist es endlich wieder soweit!
Wir, die Rover vom Stamm Senden brechen zu unserem Sommerlager nach Italien auf.
Dieses Jahr verschlägt es uns in die Region Piemont. Unser Lagerplatz liegt in einem Seitental des Lago Maggiore, ca. 9 km entfernt von Cannobio, kurz hinter der schweizer Grenze.
Der Lagerplatz heißt Chieduno und ist kein Lagerplatz wie Ihr ihn vielleicht von anderen Lagern gewohnt seid.
Das Tal und insbesondere der Lagerplatz sind wild und ursprünglich umgeben von wunderschöner Natur.
Unser besonderes Highlight an diesem Platz ist die kurze Entfernung zum Lago Maggiore. Er ist ein See der sich in Oberitalien erstreckt und der perfekt Ort für zahlreiche Aktionen ist.
Damit wir uns diese zwei Wochen mit Abenteuer, Spaß und Spannung ermöglichen können bieten die Rover Lustbienen das Programm Rent a Rover an.
Mit dieser Aktion sammeln wir Geld um uns unser Sommerlager finanzieren zu können.
Von Fenster putzen, Garten umgraben, Zaun streichen bis hin zu Renovieren helfen oder Teller waschen.
Wir helfen dir deine vielen Arbeiten zu erledigen und du hilfst uns, mit einer Spende, dass ein Sommerlager in den Bergen Norditaliens Wirklichkeit wird.
Schreib uns einfach eine Mail ( roverDPSG@gmail.com ).
Du kannst uns bis kurz vor die Sommerferien buchen.

Wir freuen uns auf eure Aufträge

Gut Pfad
Die Roverrunde Lustbienen



Neuer Vorstand gewählt - 01.02.2015
Auf der heutigen Stammesversammlung haben wir einen neuen Vorstand gewählt. Nachdem die ehemaligen Stammesvorsitzenden Annika Blume und Mirko Diekmann aus persönlichen und beruflichen Gründen ihr Amt niederlegten beziehungsweise nicht für eine Neuwahl zur Verfügung standen, sind nun Denise Herweg und Florian Götz die neuen Vorsitzenden der Pfadfinder. Beide sind schon selbst als Wölfling in Senden aktiv gewesen und leiten auch aktuell eine Gruppe im Stamm.

„Ich bedanke mich bei allen für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit im Stamm aber auch auf Bezirksebene“, so Flo nach seiner Wahl. „Mit der Freude auf die neuen Herausforderungen, die dieses Amt bieten bin ich zuversichtlich, den Stamm mit diesem Amt weiter unterstützen zu können“ ergänzte Denise.

Der Pastoralassistent der katholischen Kirchengemeinde, Johannes Lohre, wurde von der Versammlung als neuer Stammeskurat gewählt und hat damit nun auch eine Zukunft in Kluft vor sich.

Bei der Stammesversammlung wurde auf das vergangene Jahr mit allen tollen Aktionen wie beispielsweise das große Fest zum 40. Stammesjubiläum zurückgeblickt. Dazu stellten die Kinder und Jugendlichen selbst Berichte aus Ihren Stufen vor. Neben den Vorstandswahlen wurden auch die Elternvertreter gewählt, wobei alle Kandidaten in ihrem Amt bestätigt wurden.

Auch im neuen Jahr haben wir wieder einiges vor. So steht als nächstes die große interne Karnevalsfeier an. Am ersten Mai werden traditionell die Maiwanderer am Pfadfinderhaus versorgt, in den großen Ferien geht es ins Sommerlager und am Ende des Jahres wird auch wieder das Friedenslicht aus Bethlehem ausgesendet – um damit nur einen Teil der bevorstehenden Aktionen zu nennen.

Wir sagen "Danke" für das Engagement der ehemaligen Stammesvorsitzenden und beglückwünschen Denise und Florian zur Wahl.

Auf weitere tolle Jahre :-)



Pfadfinder trotzten Wind und Wetter bei der Tannenbaum-Aktion - 14.01.2015
Wieder einmal ein voller Erfolg war unsere diesjährige Tannenbaum-Aktion am vergangenen Samstag.

Viele fleißige Pfadfinder aller Altersstufen fanden sich trotz Sturm und Regen am Pfarrheim ein, um anschließend in alle Himmelsrichtungen auszuschwärmen und die ausgedienten Weihnachtsbäume sowie Restwachs für die Tilbecker Werkstätten einzusammeln. Dank der regen Teilnahme war es möglich, nahezu alle größeren Baugebiete wie geplant abzugehen.
Außerdem freuen wir uns sehr über die vielen Anmeldungen einzelner Bäume, die in diesem Jahr bei Franjo eingegangen sind. Die zahlreichen freundlichen Spenden zugunsten unserer Jugendarbeit führten dabei zum besten Ergebnis der letzten Jahre.

Unser Dank geht an alle Bäumesammler sowie an die nimmermüden Anhänger- und Treckerfahrer! Ganz besonders danken wir auch dem Elternbeirat, der mit heißer Suppe und kühlen Getränken für alle durchnässten Pfadfinder einen geselligen Abschluss vorbereitet hatte.

Termin für die nächste Tannenbaum-Aktion: Samstag, 09. Januar 2016



Weihnachtsbaumaktion findet am Samstag, den 10. Januar statt - 07.01.2015
In unserem Aktionskalender ist es bereits zur festen Institution geworden: das Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume nach dem Jahreswechsel. Denn viele Haushalte nutzen gern den komfortablen Abholservice und entledigen sich so ihrer nadelnden Zimmergenossen.

Am kommenden Samstag, den 10. Januar ist es wieder soweit: fleißige Pfadfinderinnen und Pfadfinder aller Altersstufen ziehen in der Zeit zwischen 10.00 und 14.00 Uhr in den Sendener Wohngebieten von Haus zu Haus und nehmen die Tannenbäume entgegen. Über eine kleine Spende zugunsten der pfadfinderischen Jugendarbeit freuen wir uns dabei sehr. Die Bäume werden zu den lokalen Sammelstellen im Ort gebracht und gehäckselt. Wie im letzten Jahr werden auch wieder Wachsreste für die Tilbecker Werkstätten gesammelt.

Wer ganz sicher gehen möchte, dass sein Baum auch abgeholt wird, kann dies im Vorfeld der Aktion bei Franjo Rüter (franjo@dpsg-senden.de) anmelden.



Friedenslicht aus Bethlehem – Pfadfinder gestalten Aussendungsgottesdienst am 20. Dezember - 18.11.2014
Nachdem wir das Friedenslicht auf seiner Reise aus dem Münsterschen Dom in die Sendener Laurentiuskirche begleitet haben, möchten wir das Licht als Botschafter des Friedens auch an alle interessierten Gemeindemitglieder verteilen. Diese sind herzlich eingeladen das Friedenslicht im Anschluss an den Gottesdienst mithilfe mitgebrachter Kerzen oder Laternen mit nach Hause zu nehmen.

Der von uns gestaltete Jugendgottesdienst findet am Samstag, den 20. Dezember 2014 um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Laurentius statt.



„Friede sei mit dir – Shalom – Salam“: Friedenslichtaktion 2014 - 18.11.2014
Am 01. September wurde in Deutschland der internationale Tag des Friedens begangen. Gerade in diesem Jahr hoffen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder wegen der kriegerischen Auseinandersetzungen in vielen Teilen der Welt auf Frieden.
Erziehung zum Frieden ist einer der pädagogischen Aufträge des Pfadfindens. Daher verteilen wir seit über 20 Jahren in der Adventszeit das Friedenslicht aus Betlehem an viele Einrichtungen und Haushalte deutschlandweit. Mit dem diesjährigen Motto “Friede sei mit dir – Shalom – Salam“ setzt die Aktion den Schwerpunkt auf den interreligiösen Dialog.
Mit der Weitergabe des Friedenslichts aus Betlehem am dritten Advent wollen die 220.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Deutschland ein klares Zeichen für Frieden und Völkerverständigung setzen.

Deswegen fahren wir auch dieses Jahr gemeinsam nach Münster, um bei der Aussendungsfeier im Dom das Licht in unsere Gemeinde, Häuser und Zimmer zu holen. Die Einladung mit den genauen Abfahrtszeiten findet sich im Downloadbereich auf der linken Seite.



Mit Schwung in die neue Stufe - Rasante Übernahme fand am 28.09. am Pfadfinderhaus statt - 18.11.2014
Herbstliche Sonnenstrahlen, Würstchen vom Grill und eine spannende Stufenübernahme hielt das Pfadfinderhaus am Sonntagnachmittag für Pfadis und Eltern bereit.
Nach einem gemütlichen Start bei Grillwürstchen im Brötchen und Fotos aus dem diesjährigen Sommerlager nahm die traditionelle Übernahme in die nächsthöhere Altersstufe eine schwungvolle Wende:
Per Seilbahn sausten die Pfadis quer über die Wiese am Haus und wurden auf der anderen Seite von ihrer neuen Stufe begeistert in Empfang genommen. Dabei mussten sie auf ihrer rasanten Fahrt jeweils eine stufentypische Geschicklichkeitsaufgabe erfüllen um den Wechsel bildhaft zu machen.

Mutige Pfadis im Geschirr am Drahtseil und kreative Vorbereitungen und Ideen der Stufenmitglieder im Empfangsbereich machten den sonnigen Nachmittag zu einem schönen Erlebnis und boten tolle Motive für die Fotokameras der mitfiebernden Eltern.

Wir heißen unsere Neuaufnahmen herzlich willkommen im Stamm Senden und wüschen allen eine unvergessliche Zeit in den neuen Stufen!



Großes Wiedersehen, spannendes Wochenende, tolle Party - Gelungene Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum begeistern Ehemalige, Mitglieder und Gäste - 12.11.2014
Vier Jahrzehnte Sendener Pfadfinderei – vier Tage ununterbrochener Einsatz für unsere Jubiläumsfeier. Dabei herausgekommen ist ein herrliches Fest mit vielen Ehemaligen, Freunden, Eltern und Gästen. Mit großer Freude und auch ein wenig stolz blicken wir nun auf ein gelungenes Jubiläumswochenende bei schönstem spätsommerlichen Wetter zurück.

Umso mehr möchten wir uns daher bei allen Mitwirkenden, Unterstützern und fleißigen Helfern bedanken, die in Monaten der Planung, Wochen der Vorbereitung und Tagen der Umsetzung diese gelungenen Feierlichkeiten auf die Beine gestellt haben. Zudem möchten wir unseren Gästen für die vielen Glückwünsche danken und hoffen, noch lange mit Freude auf diese schöne gemeinsame Feier zurückzublicken.



Zurück aus dem Sommerlager - 24.07.2014
„Nehmt Abschied Brüder, schließt den Kreis – das Leben ist ein Spiel. Und wer es recht zu spielen weiß, gelangt ans große Ziel“. Mit dieser letzten Strophe von „Nehmt Abschied Brüder“ verabschieden wir uns traditionell voneinander, wenn es nach dem großen Sommerlager wieder nach Hause geht.

So auch am vergangenen Freitag, als wir mit knapp 100 Leuten wieder in Senden eintrafen, nachdem sie zwei Wochen auf Ihrem Lagerplatz in Dedenborn bei Simmerath (nähe Aachen) verbrachten. Damit ging ein abenteuerreiches Lager vorbei, wobei dem mittelmäßigen Wetter in der ersten Lagerwoche frohen Mutes getrotzt wurde. Für die Jüngsten war besonders die direkt am Lagerplatz vorbei fließende Rur ein Erlebnis, das zum Schiffe bauen und einfach darin abkühlen einlud.

Obwohl es zu unserer Freude mal wieder ein Platz ohne Stromanschluss war, wurde natürlich trotzdem realisiert, im großen Zelt und auf großer Leinwand das Halbfinalspiel gegen Brasilien zu schauen und natürlich auch gemeinsam mit der Nationalmannschaft den Weltmeistertitel zu feiern.

Ein Highlight für die älteren Stufen sind auch jedes Jahr aufs neue die Zwei-Tages-Touren, auf denen die Jugendlichen in Gruppen auf eigene Faust die Gegend erkunden können und erst am nächsten Tag wieder auf dem Lagerplatz eintreffen müssen. Dabei finden Sie oft bei freundlichen Anwohnern eine super Übernachtungsmöglichkeit. Die Roverstufe zog es in diesem Jahr nach Aachen. Auch die Jungpfadfinder wagten es diesmal; allerdings gemeinsam mit ihren Leitern - und verbrachten die Nacht auf einem nahe gelegenen anderen Pfadfinderplatz.

Um Ihrer kulinarischen Kreativität freien Lauf lassen zu können, gibt es auch jedes Lager einen Selbstverpflegungstag, bei dem - von Wölfling bis Rover - die Kinder und Jugendlichen sich in kleinen Gruppen selbst ein Gericht überlegen können, dafür einkaufen und dies dann auf offenem Feuer zubereiten. Dabei kamen wie in jedem Jahr exzellente Gerichte auf den Tisch!

Der Höhepunkt eines jeden Lagers ist das Bergest zur Mitte der zwei Wochen: Dieses Jahr war das Motto „Weltreise“ und so wurden die Kinder und Jugendlichen nach einem von der Roverstufe vorbereiteten Stationsspiel, in dem Sie die Länder der Welt erkundeten, am Ende mit dem großen Bergfest belohnt. Es hieß also noch einmal aufhübschen und dann das leckere Essen, was an diesem Tag ausnahmsweise von den Leiterinnen und Leitern bis an den Tisch serviert wird, zu genießen und dabei von einem bunten Rahmenprogramm unterhalten zu werden. Nachdem die letzten Jahre thematisch mit der „MS Sunshine“ aus dem verregneten Ommen (NL) (2012) über Bad Iburg (2013) gesegelt wurde, ging die Weltreise in diesem Jahr natürlich mit dem Flugzeug der „Pfadfinder Airlines“ von statten.

Natürlich gab es noch viele weitere Ausflüge, wie unter anderem eine Fahrt in ein Rutschenparadies in Köln sowie für die älteren Stufen ein Besuch der Gedenkstätte „NS Ordensburg Vogelsang“ - einer „Eliteschule“ zur Zeit des Nationalsozialismus.

Wir können blicken auf ein tolles Lager zurück, und können es kaum erwarten, im nächsten Jahr wieder los zu ziehen.

An dieser Stelle auch ein riesigies Dankeschön an all die Eltern und Freunde, die beim Be- und Entladen des LKW so tatkräftig geholfen haben!

Bilder von diesem Lager gibt es in der Bildergalerie!



40 Jahre DPSG Stamm Senden – Wir freuen uns auf’s Jubiläum - 16.06.2014
Seit 40 Jahren sind die Pfadfinder der DPSG nun bereits in Senden aktiv. Anlässlich dieses Gründungsjubiläums wird das Jahr 2014 eine besondere Herausforderung für den Sendener Stamm:

Vier Dekaden Stammesgeschichte wollen selbstverständlich mit allen Mitgliedern, Freunden, Eltern, Unterstützern und Interessierten gebührend gefeiert werden. Sämtliche Planungen dazu sind bereits in vollem Gange.

Ganz besonders freuen wir uns natürlich auch auf unsere große Jubiläumsfeier am ersten Septemberwochenende - Termin bitte vormerken: 06.09.2014. Aktuelle Informationen rund ums Stammesjubiläum finden sich in Kürze unter der Rubrik » Stammesjubiläum auf der linken Seite. Hin und wieder reinschauen lohnt sich also…



Maiwanderer versorgt - 01.05.2014
Wie in jedem Jahr boten die Pfadfinder auch an diesem ersten Mai wieder ihre Versorgungsstation für Maiwanderer an.

Bei doch noch schönem Wetter fanden zahlreiche Besucher Ihren Weg zum Pfadfinderhaus und legten dort Rast ein bei leckeren Bratwürstchen, kaltem Bier und vielem mehr zum fairen Preis.

Die kleinen Besucher begeisterten sich schnell für unsere große Spielwiese und den angrenzenden Wald und tobten sich dort aus.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen helfenden Händen und blicken auf eine erfolgreiche Aktion und freuen uns, euch und Sie auch nächstes Jahr wieder bei uns versorgen zu dürfen.

Weitere Bilder sind in der Bildergalerie!



Spiel, Spaß und Spannung inmitten einer vielseitigen Gewerbeschau - 28.04.2014
Von seiner wechselhaften Seite zeigte sich der April am vergangenen Sonntag, den 27.04., beim Gewerbefest des Industriegebiets Senden Süd. Wetterfestigkeit und Durchhaltevermögen waren an diesem Tag sowohl bei den rund 45 beteiligten Betrieben und Ausstellern als auch dem interessierten Publikum der Gewerbeschau 2014 gefragt.

Von den widrigen Umständen ließen sich unsere motivierten Pfadfinder und Leiter die gute Laune jedoch keineswegs verderben. So wurde beim Aufbau im strömenden Regen zunächst ein Dach für die späteren Stände geschaffen, unter dem schon bald die ersten hartgesottenen Besucher begrüßt werden konnten.

Auf der Wiese des Geländes der Firma Wolthaus konnten sich Kinder und Erwachsene in unterschiedlichen Spieldisziplinen wie dem „heißen Draht“ in Form der DPSG-Lilie oder beim Dosenwerfen messen und verlockende Preise gewinnen. Als besondere Herausforderung stellte sich dabei das „Shuffleboard“ heraus, bei dem kleine Holzscheiben in verschiedene Zielöffnungen geschossen werden mussten. Durch geschickte Trefferkombinationen konnten hier hohe Punktzahlen erzielt werden.

Gleich nebenan nahmen Besucher aller Generationen, die sich erfreulicherweise nicht vom Wetter hatten abschrecken lassen, gerne eine Stärkung in Form leckerer Crêpes zu sich. Als sich gegen Mittag eine längere Regenpause abzeichnete, wurde der Andrang schlagartig größer. Mit insgesamt mehreren Tausend Besuchern und einigen verdeckten Sonnenstrahlen konnte am Nachmittag eine gelungene Teilnahme an der Gewerbeschau 2014 ihren Ausklang finden.

Wir danken unseren wetterfesten Helfern, dem engagierten Organisationsteam – insbesondere der Familie Wolthaus – sowie natürliche allen Sponsoren unserer Haupt- und Trostpreise!



1. Mai-Aktion 2014 am Pfadfinderhaus / Helfer gesucht! - 08.04.2014
Auch in diesem Jahr soll am 1. Mai die traditionelle Verpflegungsstation am Pfadfinderhaus Stellung beziehen.

Radfahrer und Wanderer können sich dort mit Getränken, Würstchen und selbstgebackenem Kuchen stärken sowie in netter Gesellschaft eine erholsame Pause einlegen. Für viele Mai-Wanderer von nah und fern ist die Station am Pfadfinderhaus mit den Jahren bereits zu einem festen Anlaufpunkt geworden.

Damit diese Tradition in bewährtem Umfang fortgeführt werden kann, bitten wir auch in diesem Jahr um Unterstützung beim Auf- und Abbau sowie zum Verkauf über den Tag verteilt durch Eltern, Kinder und Freunde. Vielleicht in Verbindung mit der eigenen Maitour?

Und natürlich möchten wir auch 2014 keinesfalls die leckeren Kuchenspenden missen.
Wer Zeit und Lust hat unseren Leiter am 1. Mai unter die Arme zu greifen und gesellige Stunden am Pfadfinderhaus zu verbringen, meldet sich zur besseren Planung bitte bei Franjo Rüter (0175 345 19 87).

Wir bedanken uns bereits jetzt für die Unterstützung und freuen uns auf eine tolle 1.-Mai-Aktion!



Handbemalte Ostereier für den Frühstückstisch / Verkauf am Sa., den 19.04. im Ortskern - 08.04.2014
Überaus fleißig war die Wölflingsstufe am vergangenen Sonntag und bemalte (mit Unterstützung der Eltern bei vorösterlichem Kaffee und Kuchen) über 700 gekochte Eier für den Verkauf am Karsamstag.

Dabei entstanden ausgefallene Kreationen und wahre Kunstwerke – eine Bereicherung für jedes Osternest auf dem Frühstückstisch.

Erhältlich sind die bunten Ostereier am Karsamstag zwischen 9.00 und 13.00 Uhr im Sendener Ortskern, wo sich die Wölflinge zum Verkauf ihrer kreativen Einzelstücke postieren werden.



Traditionelles Fastenessen in Pfarrheim - 08.04.2014
Das zweite traditionelle Fastenessen der Kirchengemeinde St. Laurentius fand in diesem Jahr am Misereor-Sonntag, den 06. April im Anschluss an den Gottesdienst im kath. Pfarrheim statt.

In engagierter Zusammenarbeit mit der Indienhilfe St. Laurentius bereiteten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der Sippe „Tux mit Gartenzwergmütze“ eine vegetarische Gemüsesuppe – abgeschmeckt mit typisch indischen Gewürzen – zu.

Mit über 70 Personen ließen sich erfreulich viele Teilnehmer dieses ganz spezielle Mittagessen schmecken. Die Spenden dieses Sonntags kommen den Projekten der Indienhilfe zugute.
Weitere Informationen hierüber unter www.indienhilfe-senden.de



Frühjahrsputz im Pfadfinderhaus am 05. April - 07.04.2014
Mit Besen, Werkzeug und Rasenmäher rückten am Samstagvormittag fleißige Vereinsmitglieder am Pfadi-Haus an um den diesjährigen Frühjahrsputz zu meistern.

Dank guter Beteiligung erstrahlten Haus und umgebendes Gelände bereits nach kurzer Zeit in neuem Glanz – bereit für eine neue Sommersaison mit zahlreichen Aktionen und aktiven Sippenstunden in typischer „draußen sein“-Pfadfindermanier.
Auch kleinere Reparaturen an der Schwengelpumpe, ein neues Dach für den Langholzschuppen sowie das Pflanzen zusätzlicher Sträucher waren in diesem Zuge schnell erledigt.

Nach verdienter Stärkung konnte gegen Mittag die Jahreshauptversammlung des Hausvereins stattfinden, in der auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und mit viel Freude endlich die neue Saison 2014 eingeläutet wurde.

Weitere Informationen unter der Rubrik „Pfadfinderhaus“ auf der linken Seite…



Spende aus dem Erlös des Kinder-Secondhandmarktes - 07.04.2014
Sehr herzlich möchten wir uns für die großzügige Spende aus dem Erlös des Secondhandmarktes „Alles rund ums Kind“, der im Februar zum 17. Mal in der Sendener Steverhalle stattfand, bedanken.

Wir ziehen unseren Pfadfinder-Hut vor dem beeindruckenden Engagement, welches das Organisationsteam des Marktes, unterstützt von zahlreichen Helferinnen und Helfern, hier halbjährlich an den Tag legt!

Mithilfe der Spende soll nun unser Zeltmaterial instandgehalten und modernisiert sowie ein praktikables neues Küchenregal angeschafft werden. Somit können wir nun mit noch größerer Vorfreude auf unser diesjähriges Sommerlager vorausblicken.



„Lasset die Pfadilympischen Spiele beginnen!“ - 07.04.2014
So hieß es in diesem Jahr bei unserer Karnevalsfeier, die traditionell am Samstag vor Rosenmontag um 17.11 Uhr im kath. Pfarrheim begann. Kinder, Eltern, Leiter und Freunde kamen – verkleidet als Sportler verschiedenster Disziplinen, olympische Maskottchen oder gar als olympisches Feuer – im großen Saal zusammen um die närrische Zeit gebührend zu feiern.

Die Moderatoren Charlotte Janning und Jan-Niklas van der Pol führten gekonnt durch den Abend, an dem wieder einmal akribisch vorbereitetes Sippenprogramm mit lustigen Sketchen und Videos sowie flotten Tanzeinlagen für gute Stimmung sorgte.

Passend zum diesjährigen Motto traten beim „Schlag den Rover“-Contest unterschiedliche Teams in vielseitigen Disziplinen gegen die ausrichtende Roverstufe an. Nach dieser gelungenen Premiere werden „Huckepack- und Kirchturm-Wettlauf“ sicherlich bald olympisch…
Professionell produzierte Video-Einspieler rundeten das Programm ab.

Nach einem reichhaltigen Buffet, zu dem alle Gäste leckere Beiträge leisteten, konnte der jecke Abend in den tanzbaren Teil mit viel Karnevals-, aber auch Wunschmusik von DJ Mirko übergehen, sodass wieder einmal bis spät in die Nacht gefeiert wurde.

Wir danken unserer Roverrunde „Lustbiene“ für die hervorragende Organisation und das tolle Engagement! 



Bilder vom Karnevalsumzug - 01.04.2014
Als kleiner Nachtrag zum Karnevalsumzug in Otti-Botti sind nun einige Fotos unter "Bildergalerien" hochgeladen..



Minion-Alarm beim Karnevalsumzug in Ottmarsbocholt - 27.03.2014
„Otti-Botti Helau!“ hieß es am Sonntag, den 23.02.2014 wieder einmal, als die Karnevalshochburg des Münsterlands zum jährlichen Umzug lud. Und endlich waren nach langer Abstinenz auch wieder Sendener Pfadfinder vertreten.

Die Jungpfadfinderstufe bewies in wochenlanger Arbeit ihr Geschick in Sachen Kostümgestaltung und Wagenbau. Belohnt wurde dieser mühevolle Einsatz schließlich mit herrlichem Wetter und gewohnt ausgelassener Stimmung beim Umzug durch den Ottmarsbocholter Ortskern.

Als Thema hatten sich die Juffis die „Minions“ aus dem Animationsfilm „Ich – einfach unverbesserlich“ ausgesucht. In leuchtendem Gelb, quirligem Durcheinander und mit einer Menge Spaß an der Sache verkörperten sie ihre Vorbilder perfekt.

Kinder und Leiter sind sich einig: im nächsten Jahr gerne wieder!!



Stammesversammlung tagte am Sonntag - 27.03.2014
Kaffee, Tee und selbstgebackener Kuchen bildeten den verheißungsvollen Start in die diesjährige Stammesversammlung im großen Saal des Pfarrheims St. Laurentius. Anschließend blickten Vorstand, Kassierer und Elternbeirat auf das vergangene Jahr 2013 zurück. Die vier Altersstufen hatten ergänzend dazu ihren ganz eigenen Jahresrückblick vorbereitet und hoben in kreativer und individueller Form ihre persönlichen Highlights hervor.

Im Elternbeirat wurden Christopher Bäumer, Eva Gaszeck und Annemarie Heineke sowie Marion Lohaus als neues Mitglied einstimmig gewählt bzw. in ihrem Amt bestätigt.

Gemeinsam wurde über unterschiedlichste Anträge diskutiert und abgestimmt, bevor nach einigen Ehrungen und einem herzlichen Dankeschön an Mitarbeiter und Unterstützer der Ausblick auf das Jahr 2014 erfolgte. Besondere Highlights werden das gemeinsame Sommerlager in den ersten beiden Ferienwochen – welches den Stamm in diesem Jahr in die Eifel verschlägt – und die Feier zum 40-jährigen Stammesjubiläum am ersten Septemberwochenende sein.

Die rege Beteiligung von Eltern, Leitern und Pfadfinder aller Altersstufen machte die Versammlung zu einer gelungenen Veranstaltung. Für das nächste Jahr ist man sich einig, dass zwar noch an der Akustik gefeilt werden muss, aber eines ist sicher: Das kurzweilige „Tagungs-Bingo“ wird in Zukunft fester Bestandteil einer jeden Versammlung werden…



Erfolgreichste Tannenbaum-Aktion der letzten Jahre - 27.03.2014
Am Samstag, den 11. Januar 2014 schwärmten fleißige Pfadfinderinnen und Pfadfinder wieder einmal aus um die ausgedienten Weihnachtsbäume in den Sendener Wohngebieten sowie im Ortskern einzusammeln. Zudem wurde auch Restwachs für die Tilbecker Werkstätten angenommen.

Als erfreuliche Bilanz kam dabei dank vieler helfender Hände (die Nachhut war noch bis in den späten Nachmittag unterwegs) die erfolgreichste Tannenbaum-Aktion der letzten Jahre heraus.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Mitarbeit, Unterstützung und hervorragende Verpflegung während der Aktion sowie bei den zahlreichen freundlichen Spendern bedanken!

Der Termin für das nächste Jahr steht bereits fest: Samstag, 10. Januar 2015



WE WANT YOUR TANNENBAUM! - 03.01.2014
- Weihnachtsbaum-Sammelaktion am 11.01.14 -

Wie in jedem Jahr müssen Sie sich nach den Festtagen Ihres ausgedienten Tannenbaums nicht selbst entledigen, sondern können den Abholservice unserer fleißigen Pfadfinderinnen und Pfadfinder nutzen.
Am Samstag, den 11. Januar 2014, ziehen wir zwischen 10.00 und 14.00 Uhr durch die Sendener Wohngebiete um Ihre nadelnden Zimmergenossen entgegenzunehmen. Über eine kleine Spende für unsere Jugendarbeit freuen wir uns dabei sehr.

Falls Sie ganz sicher gehen wollen, dass Ihr Baum von uns abgeholt wird, können Sie dies bei Franjo Rüter telefonisch (0175 345 1987, bitte erst am Fr.) oder per E-Mail (franjo1@web.de) anmelden.

Wir freuen uns auf eine schöne Sammelaktion und tolles Winterwetter!

Hinweis: Erstmalig sammeln wir in diesem Jahr auch Restwachs zugunsten der Tilbecker Werkstätten ein, welcher dort zu neuen Kerzen verarbeitet wird. Halten Sie also gern auch Ihre Wachsreste von Adventskranz & Co. bereit



Zurück aus dem Sommerlager - 03.08.2013
"Vielen Dank, dass sie sich für eine Reise mit der MS Sunshine entschieden haben. an unserem Zielort, den hawaiianischen Inseln, erwarten Sie 33 Grad und strahlender Sonnenschein. Wir wünschen einen angenehmen Aufenthalt. " Glück mit dem Wetter hatten wir in diesem Jahr bei unserem Sommerlager. Die Wölflings- und Jungpfadfinderstufe verschlug es auf den Waldhof Uhrberg bei Bad Iburg. Nach der Anreise mit den Fahrrad erwartete die Pfadis ein buntes Programm von Freibadbesuch über einen Besuch im im Osnabrücker Zoo, nächtliche Schloßführungen und vieles mehr. Das Bergfest am Samstag stand unter dem Motto Hawaii. Nach einem durch und durch verregneten Lager im letzten Jahr legte das Pfadischiff MS Sunshine ab und die Weltreisenden konnten zum Fest an der selbst errichteten Inselgruppe anlegen und wurden von den Gruppenleitern als Inseleinwohner begrüßt und zu einem Festmahl zur Oase am der "Bar Aloha" eingeladen. Traditionell werden die Kinder und Jugendlichen nämlich zur Mitte des Lagers (Bergfest) von den Leiterinnen und Leitern bei dem Essen bekellnert. In den nächsten Tagen stand noch der Besuch bei der Freilichtbühne Tecklenburg sowie ein Selbstverpflegungstag, bei dem sich die Kids ihr eigens kreiertee Essen auf dem Feuer zubereiten, auf dem Programm. Nachdem wir noch die letzten Tage des Lagers in vollen Zügen genossen, hieß es am Freitag dann zurück in die Heimat. Um die Hitze tagsüber gut überstehen zu können und abends den Tag gemütlich bei Lagerfeuer und gemeinsamen Singen ausklingen zu lassen hieß es schon die ganze Zeit: Mütze auf und trinken trinken trinken. denn nur vom "hula hula" geht der Durst ja bekanntlich nicht weg.

Bilder von dem Lager gibt's in den nächsten Tagen in unserer Bildergalerie!



Sippe Panda legt Jungpfadfinderversprechen ab - 10.07.2013
Die Jungpfadfinder aus der Sippe Panda haben am vergangenen Donnerstag im Rahmen der Sippen Weihnachtsfeier ihr Jungpfadfinderversprechen abgelegt.

Gemeinsam wurde in vorangegangenen Sippenstunden ein gemeinsames Versprechen erarbeitet mit dem sich alle Juffis gut identifizieren konnten.

“Ich verspreche bei meiner Ehre als Jungpfadfinder/in und nach besten Kräften...
- umweltbewusst zu leben und die Natur zu erleben
- nach dem Pfadfindergesetz zu handeln
- in der Sippengemeinschaft tolle Sachen zu erleben und Spaß zu haben
- den Mut zu haben, scheinbar Unmögliches auszuprobieren
- meinen Glauben zu erforschen“

Zusätzlich zu diesem gemeinsamen Versprechen hat sich jeder Juffi noch eine Sache überlegt, die ihm oder ihr persönlich besonders wichtig ist und diese dem Versprechen noch angehangen.



Zurück aus dem Sommerlager - 10.07.2013
Wir schreiben das Jahr 2012. Die See ist rau und der Wind bläst die Segel zu vollen Säcken.

Knapp 80 tapfere Seeleute wagten es aber trotzdem die Kajüten der MS Sunshine zu beziehen und fuhren los auf große Fahrt.

So machten sich die Kinder und Jugendlichen der Pfadfinder Senden am Samstag (7.7.) mit dem gut bepackten Fahrrad auf den Weg um nach einem sonnigen Samstag und circa 160km Fahrt im niederländischen Ommen bei Zwolle anzukommen.

Dem Regen wurde schon beim Aufbauen getrotzt: Alle Teilnehmer, vom Wölfling bis zum Rover, schlugen die Zelte auf und so entstand auch ein großes Piratenschiff aus Zeltmaterial.

Neben dem Aufbauen des Lagers selbst stand in der ersten Woche noch ein großes Chaosspiel an, bei dem die Pfadis nebenbei an die wohl wichtigsten Begriffe der niederändischen Sprache wie “Let Op! Drempel“ herangeführt wurden.

Weiterhin stand noch ein Besuch im Schwimmbad an, bei der man vergessene Duschtage einfach nachholen konnte.

Typische Lagerfeuerromantik darf in einem echten Pfadfinderlager natürlich nicht fehlen, un so trafen sich fast jeden abend alle Sendener Pfadfinder im “Jurtenschiff“, unserem Piratenschiff aus Zeltplanen, um gemeinsam zu singen und den Tag ausklingen zu lassen bis es schließlich für die Kids hieß: “Zähne putzen, Pipi machen - ab ins Bett!“

Den Regen nahm mittlerweile schon keiner mehr so wirklich ernst, denn alle machten das beste daraus, so dass es der guten Stimmung nicht anzumerken war. Einen echten Piraten erschüttert so etwas ja nicht.

Da das Lager auf dem Gilwell Park “Ada's Hoeve“ stattfand, auf dem auch viele andere Pfadfinder ihre Lager aufschlugen, begann schnell das Tauschen der Halstücher mit den niederländischen Jugendlichen. Am Freitag traf man sich mit allen zu einem großen Lagerfeuerrunde.

Am Samstag stand nun das große Bergfest an. Die See hatte sich immer noch nicht beruhigt und so wurde es Zeit, dass unsere Piraten, Seefahrer und Kreuzfahrt-Touristen gemeinsam in die MS Sunshine einstiegen um endlich von der Regeninsel in den doch ersehnten Sonnenschein zu segeln. Nachdem der Tag das große Fest vorbereitet wurde traf man sich abends zum edlen Captain's Dinner, bei dem die Spezialität “Fricandel Special“ serviert wurde und bei einem Cocktail das von einer Kleingruppe vorbereitete Abendprogramm zu genießen.

Ein weiteres Highlight eines jeden Lagers ist das alljährliche Fußballturnier, welches in diesem Jahr noch durch ein Volleyballturnier erweitert wurde. Am Montag ging es für Allemann in den Bus um den Tag im Burger's Zoo in Arnhem zu verbringen.

Mittlerweile schien die Kaperfahrt in die Sonne Früchte getragen zu haben, denn durch die Wolken schafften es immer mehr Sonnenstrahlen und streckenweise war nun sogar ein strahlend blauer Himmel zu bewundern.

Am Dienstag stand für Wölflinge (7-10 Jahre) und Jungpfadfinder (11-13) der Selbstverpflegungstag an. Mit dem Rad fuhren sie in den Ort, um dort Zutaten für ein selbsterdachtes Gericht einzukaufen, welches sie anschließend über dem Lagerfeuer zubereiteten. Für die Pfadfinderstufe (13-16) ging es auf 2-Tagestour: Ausgerüstet mit Karte und GPS-Gerät wurden Sie mit verbundenen Augen ausgesetzt um am nächsten Abend wieder am Lgerplaz einzutreffen. Diese Tour hat immer einen besonderen Charme, da sich die Pfadis selbst einen Platz zum schlafen suchen müssen.

Am Freitag wurden die Segel schließlich wieder gestrichen um in der Heimat Anker zu setzen.



Viel ist passiert... - 10.07.2013
Lange gab es nichts neues hier zu lesen - dabei ist so viel passiert!

Und das möchten wir doch - bevor es am Samstag ins Sommerlager geht - noch einmal kurz Revue passieren lassen.

Im Mai bereits brachen unsere Jungpfadfinder zur Juffi-Pyjamaparty des Bezirks auf. MIt Kids aus dem ganzen Bezirk wurde dort bis in die frühen Morgenstunden Filme geschaut und Pizza gegessen - wie es sich für eine richtige Pyjamaparty eben gehört.

Wenige Woche später fuhren ein paar Rover und Leiter mit Freunden aus dem Bezirk ins große Pfingstlager im DPSG Bundeszentrum in Westernohe - ein alljährlich tolles Erlebnis! Vier Tage super Wetter und ein Platz voll mit tausenden Pfadfindern aus ganz Deutschland und auch von der ganzen Welt!

Im Bezirkslager \“300 Pfadfis Westwärts\“ konnten alte Bekanntschaften (beispielsweise von der Pyjamaparty bei den Juffis oder Eiskalt genießen bei den Rovern) aufgefrischt und neue geknüpft werden. Über Fronleichnahm ging es mit dem Rad nach Dülmen, um dort die Westernstadt aufzubauen und eine Ausbildung zum Hilfssherrif zu genießen. Einige Eindrücke gibt es in der Bildergalerie auf www.dpsg-bezirk-coesfeld.de zu sehen.

Einen krönenden Abschluss bot am vergangenen Wochenende das Diözesan-Sommerfest, welches jedes Jahr für alle Rover und Leiter in Haltern gefeiert wird. Was dort morgens mit dem \“Gilwell-Cup\“ beginnt, endet abends in einem rauschenden Fest. Die Sendender Lustbienen (Roverrunde) war dort dieses Jahr als Zapfcrew aufgestellt und versorgte alle durstigen Gäste bis zum frühen morgen.

Nach so vielen tollen Bezirks- und Diözesanaktionen freuen wir uns nun auf ein tolles Sommerlager - wir lassen mal von uns hören :-)

Gut Pfad!



Karneval 2012 - 10.07.2013
Auch in diesem Jahr hieß es wieder „Helau“ für die Sendener Pfadfinder. So feierten die jecken Pfadfinderinnen und Pfadfinder am 18.2. die große Karnevalsfeier im Pfarrheim.

Die Feier wurde – wie in jedem Jahr – von der Roverrunde Lustbiene organisiert.

In diesem Jahr stand die Party unter dem großen Thema „Helden unserer Kindheit“. Entsprechend gab es einen Zeitstrahl von der Mickey Mouse über die Pokémon bis hin zu Spongebob Schwammkopf zu bestaunen. Zu Beginn konnten alle Gäste sich in Ihren Kostümen in einem großen Fernseher fotografieren Lassen.

Auch die Bühne war von einem riesigen Fernseher umrahmt. Auf dieser bot sich für die Gäste ein buntes Programm von den Sippen aus dem Stamm. So wurde neben Theaterstücken auch eine klassische Büttenrede vorbereitet, ein ausgefallener Tanz aufgeführt und auch selbst zu Instrumenten gegriffen. Zur großen Überraschung der Kinder und Leiter hatten in diesem Jahr auch die Eltern einen eigenen Programmpunkt auf die Beine gestellt und führten das bekannte Märchen Rotkäppchen „mal anders“ auf.

Nachdem das Programm vorbei und das leckere Buffet aufgegessen war, kam es schließlich zur großen Party, auf der die älteren noch bis in die späte Nacht tanz Tanzbein schwangen.

Wir freuen uns jetzt schon auf die Party im nächsten Jahr und wünschen ein frohes Erholen von der Karnevalszeit und eine schöne Fastenzeit :-)



Leiterrunde verbringt gemeinsames Wochenende - 10.07.2013
Am vergangenen Wochenende (24.-26.02.) traf sich die Sendender Leiterrunde zur Stammesleitungsklausur (SLK) im Gilwell-Park St. Ludger in Haltern.

Der DPSG Bezirk Coesfeld lud, wie in jedem Jahr, alle Stämme aus dem Bezirk dazu ein, ein gemeinsames Wochenende zu verbringen. Dabei wurde Zeit und Raum geboten, in den einzelnen Leiterrunden zu tagen, die eigene Pfadfinderarbeit zu reflektieren oder auch gezielt bestimmte Projekte durchzuplanen. Außerdem bot sich hier einmal mehr die Möglichkeit, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und Leiterinnen und Leiter aus dem ganzen Bezirk kennen zu lernen und auch gemeinsam über die Pfadfinderarbeit zu sprechen. Entsprechend wurde das Wochenende am Freitagabend mit einem gemütlichen Beisammensein eingeleitet, bevor es am Samstag in die eigentliche Arbeitsphase gehen konnte.

Die angereisten Leiterinnen und Leiter der DPSG Senden nutzten das Wochenende dazu, die Situation der eigenen Leiterrunde zu reflektieren und ein Leitbild aufzustellen. So wurde sich noch einmal bewusst gemacht, was die Pfadfinderarbeit eigentlich ausmacht, und welche Werte, Fähigkeiten und Fertigkeiten an die Kinder und Jugendlichen vermittelt werden sollen.

Nachdem fleißig getagt wurde, gab es am Samstagabend zunächst die Stufenkonferenzen, auf denen man die Bezirksarbeit des vergangenen Jahres in den einzelnen Altersstufen (Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder und Rover) Revue passieren ließ. Weiter wurde natürlich Aussicht auf zukünftige Bezirksaktionen gegeben, wobei dem großen anstehenden Bezirkslager zum Thema „Wilder Westen“ in Dülmen im Juli diesen Jahres eine große Bedeutung zukam.

Nach den Stufenkonferenzen wurde die Arbeit dann noch mit einem leckeren und „Wild West“-bezogenen Buffet und einer anschließenden Party belohnt, auf der noch bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam getanzt und gelacht wurde.

Die Leiterrunde des Pfadfinderstammes Senden blickt nach der Klausurtagung nun sehr zuversichtlich auf die kommende Stammesarbeit und freut sich auf zahlreiche Aktionen, die in diesem Jahr noch anstehen.



Weihnachtsbaumaktion 2012 - 10.07.2013
Am vergangenen Samstag (7.1.) brachen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der DPSG Senden wieder zu Ihrer alljährlichen Weihnachtsbaumaktion auf.

So machten sich viele Pfadfinder auf den Weg in die Wohngebiete und sammelten die Bäume ein die ihre besten Tage hinter sich hatten und nun Platz im Wohnzimmer machen mussten - vielleicht schon für einen kommenden Frühling.

Trotz unwinterlichen aber nasskalten Wetters wurden fleißig viele Bäume abgeholt und die Stammeskasse konnte durch freundliche Spenden der Weihnachtsbaumbefreiten aufgebessert werden.

Wir möchten uns besonders bei unseren Treckerfahrern und dem Elternbeirat für das leckere Essen und natürlich für die rege Beteiligung aller Wölflinge, Juffis, Pfadis und Rover bedanken.



Sendener Pfadfinder holen Friedenslicht aus Wien - 10.07.2013
Wie in jedem Jahr machte sich eine Delegation von ca. 100 Pfadfindern aus ganz Deutschland auf den Weg nach Wien um das Friedenslicht in die Heimat zu holen. So machten sich in diesem Jahr auch wieder 9 Delegierte aus Münster mit auf den Weg - darunter auch drei Sendener Pfadfinder.
Neben Thomas Hatwig als Diözesankurat durften auch Pauline und Max mitfahren, nachdem Sie beim alljährlichen Fotowettbewerb mit Ihrer Sippe (Panda) die Plätze gewonnen haben (s. Bericht vom 28.11.).

Neben dem Hauptprogrammpunkt - der Aussendungsfeier in Wien mit 1000 Pfadfindern aus über 20 Nationen - gehörten auch zwei lange Nachtzugfahrten, Stadtführungen und natürlich ein original Wiener Schnitzel auf den Programmplan.

Nachdem die spannende Reise am frühen Samstagnachmittag am Münsteraner Hauptbahnhof endete wurde das Friedenslicht bei der Aussendungsfeier in der Münsteraner Herz-Jesu Kirche an Pfadfinder aus dem gesamten Diözesanverband verteilt.



Juffi-Sippe Panda nimmt an Fotowettbewerb teil - 10.07.2013
Unter dem Motto "Licht verbindet Völker" steht in diesem Jahr die Aussendung des Friedenslichts aus Betlehem. Passend zum Motto hat der Diözesanverband Münster der DPSG einen Fotowettbewerb gestartet, an dem er alle Juffi- und Pfadigruppen aufgerufen hat, ein zum Motto passendes Foto einzuschicken.

Unsere Jungpfadfindersippe Panda hat das Motto auf seine eigene Art interpretiert und so schlüpften die Juffis in die verschiedensten Kostüme um eine Fülle von Völkern darzustellen. Vom Deutschen Pfadfinder in Kluft und Hut bis zum chinesischen Panda war alles vertreten.

Wir wünschen viel Erfolg!



Lustbienen stellen Bäume auf - 10.07.2013
Traditionell haben unsere Rover wieder die Aufstellung der Weihnachtsbäume im Ortskern Senden übernommen und besserten damit Ihre Kasse ein wenig auf.

So wurde gute vier Stunden lang Baum für Baum geschleppt und angebunden bis endlich alle 130 Tannen ihren Platz im Ort fanden.

Nun ist der Ortskern bereit für den Adventsmarkt am 3.12. auf dem die Roverrunde Lustbiene auch wieder mit einem Stand vertreten sein wird.



Übernahme 2011 - 10.07.2013
Die nächste Hürde ist genommen.
Nach einem ereignisreichen Jahr wurden viele Pfadfinder in ihrer neuen Sippe aufgenommen.
Außerdem dürfen wir einige neue Wölflinge in unserer Gemeinschaft begrüßen.
Hierzu trafen sich am Sonntag alle Beteiligten mit ihren Eltern am Pfadfinderhaus um dieses Ereignis gemeinsam zu erleben.

Doch bevor sie die nächste Stufe erreichten, mussten sie einen Parcours durchlaufen, was den Kindern viel Spaß machte. Natürlich gab es zu jeder Altersklasse einen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad.

So wurden die Wölflinge zu den Jungpfadfindern hoch gestuft, die Jungpfadfinder zu den Pfadfindern und diese zu den Rovern.

Des Weiteren dürfen wir dieses Jahr fünf neue Leiter in unserer Leiterrunde willkommen heißen.

Wie auch das Wetter war die Stimmung gut.
Wir wünschen allen neu hoch gestuften viel Spaß in ihrer neuen Sippe und den Pfadfindern ein erfolgreiches Jahr.



Nachwuchs für die Roverrunde - 10.07.2013
Am Samstag auf Sonntag hat die Roverrunde Lustbiene Zuwachs bekommen. Am Samstag morgen um 10 Uhr ging es los für unsere sechs neuen: In verschiedensten Kostümen spielten Sie das Pfadfinderlied vor den Arcarden in Münster und bestritten damit die erste Station mit Bravour. Weiter ging es die für die Anwärter zu Fuß über verschiedene Spielstationen bis Sie schließlich gegen Abend am Pfadfinderhaus in Senden ankamen um dort verdient auf heißen Grill, kalte Getränke und gemütliches Lagerfeuer trafen. Ab Mitternacht von Samstag auf Sonntag dürfen wir nun also Helene, Luca, Lukas, Florian, Joel und Merethe zu den Lustbienen zählen, nachdem sie endlich ihr roverrotes Halstuch und den offiziellen Lustbienenaufnäher übergeben bekamen.



Ironscout 2011 - 10.07.2013
In diesem Jahr ist Senden mal wieder mit zwei Läufergruppen zum Ironscout angetreten. Dieses Jahr ging es in die Pfalz um dort die hügelige Landschaft zu bewandern. Beide Teams, Captain Sibbe und seine Crew sowie Die Wanda Panda - Team Lustbiene hielten die Wanderung ohne Ausfälle durch und blicken auf ein tolles Wochenende zurück. Nach 22 Stunden ununterbrochender Wanderung blieb wie jedes Jahr wenig Zeit zum Schlafen - denn die Abschlussparty mit Livemusik und Tanz wartete bereits!

Nachdem wir nun alle wieder heile im flachen Münsterland angekommen sind freuen wir uns jetzt schon auf den Ironscout 2012!



Bei den Hexen im Harz - 10.07.2013
Thale - Einen Ausflug in die Welt der Mythen und Sagen erleben in diesem Jahr die Sendener Pfadfinder. Thale, mitten im Harz, heißt das Ziel, als es mit gut 70 Pfadfinderinnen und Pfadfindern ins Lager gen Nordosten geht. Ein ganz besonderes Highlight gibt es in diesem Jahr auch - zwei Pfadfinder aus Bolivien sind Gäste im Lager. Marco und Sergio, Leiter der Wölflinge beziehungsweise Jungpfadfinder in ihrem Heimatland, stellen sich bald als eine große Bereicherung heraus.

Ihr Spiel „Ninja“ wird bald zum Lagerhit und Sergio kann abends bei den Feuerrunden mit seinen Gesang- und Gitarrenkünsten beeindrucken. Weitere Höhepunkte sind der Blocksberg und das Bodetal mit seinen außergewöhnlichen Felsformationen. Besonders der „Harz-Bob“, eine Rodelbahn, sorgt für genügend Spiel, Spaß und Action. Während die älteren Pfadfinder den Abstieg über die Rosstrappe wagen, geht es für die Wölf- linge nach einer steilen Wanderung vom Blocksberg hinunter ins Tal, wo sie schon von Hexe Tilly begrüßt werden. Unter der Führung der „uralten“ Frau geht es die Bode entlang. Dabei lernen die Kleinsten der Pfadfinder so einiges über die Sagen und Mythen rund um den Blocksberg. Tilly verzaubert ihr Publikum zusehends und wird nur schweren Herzens verabschiedet. Die Aussicht auf eine Suche nach den begehrten „Bode-Achaten“, Ablagerungen von Kupfer in dem Fluss, hebt die Stimmung wieder an. Workshops wie Bötchen bauen, Kupferdengeln und Hexenmasken machen, eine Tagestour nach Thale, ein Schwimmbadbesuch für die Älteren und die ersehnten Selbstverpflegungstage lassen die Zeit rasend schnell vergehen.

Passend zu der Umgebung lautet das Thema des Bergfestes „Walpurgisnacht“ mit einem schaurig-leckeren Buffet und vielen verhexten Späßen. Gab es in der ersten Woche schon viel Action, so lässt die zweite Woche keine Wünsche mehr offen. Für die Rover und Pfadfinder stehen Zwei-Tages-Touren auf dem Plan, am Dienstag geht es mit den Jüngeren zum Freilichttheater auf dem Blocksberg in „Ronja Räubertochter“.